Urlaubsregion Dresden

Stadtteilgeschichte Dresden Weißer Hirsch

Mit Erscheinen des Buches „Der Turm“ von Uwe Tellkamp im Jahr 2008 weckte der Dresdner Stadtteil Weißer Hirsch erneut das Interesse vieler Touristen, aber auch der Dresdner Einwohner. Davon zeugen die gut besuchten Führungen durch diesen Stadtteil. Was ist das Besondere dieses Ortes, der 100 Jahre nach seiner Blütezeit immer noch einen Mythos besitzt?

Am Anfang stand die Schänke „Zum Weißen Hirsch“, der 1726 vom Kurfürsten der Status „kanzleischriftsässiges Gut“ verliehen wurde. Die Stolpische Straße, heute die Bautzner Landstraße in leicht verändertem Verlauf, war lange Zeit der einzige Verbindungsweg in Richtung Osten. Sie und die Lage der Gutsgemeinde am Rande der Dresdner Heide bestimmten die weiteren Geschicke des Ortes.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

DresdenSchillerplatz in Dresden

DresdenStandseilbahn in Dresden

Schwebebahn in Dresden Loschwitz

DresdenSchwebebahn in Dresden Loschwitz

DresdenLingnerschloss Dresden

Wachwitz Rhododendronpark

DresdenRhododendronpark in Wachwitz

DresdenParkeisenbahn

DresdenAsisi Panometer Dresden

Palais im Großen Garten

DresdenGroßer Garten in Dresden

DresdenKunsthofpassage Dresden Neustadt

DresdenZoo Dresden

Militärhistorisches Museum

DresdenMilitärhistorisches Museum

DresdenAlbertinum – Galerie Neue Meister

DresdenDie Welt der DDR

Sächsische Dampfschiffahrt

DresdenSächsische Dampfschifffahrt

DresdenKügelgenhaus

Frauenkirche in Dresden

DresdenFrauenkirche Dresden

Frauenkirche in Dresden

DresdenNeumarkt und Frauenkirche

Daphne und Doris waren hier-3-2

DresdenWasserwerk Hosterwitz

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten bereitgestellt von sachsen.tours